Wegsehen ist zu einfach, hinsehen schwer zu ertragen. Aber wegsehen und sagen "Ich kann das nicht sehen" und weitermachen wie bisher ist verwerflich (Autor unbekannt)

 

Wir über uns

 

Wir haben im Laufe der Jahre durch unsere Liebe zu den Tieren auf unterschiedlichste Weise zueinander gefunden. Nachdem jeder von uns bereits einige Zeit im Tierschutz tätig war, haben wir uns entschlossen gemeinsam etwas für Tiere in Not zu tun. Aus diesem Gedanken heraus entstand unser Verein „Hund und Katz Tierhilfe e.V.“.

Unser Ziel ist es notleidenden Tieren zu einem besseren und würdevolleren Leben zu verhelfen. Hierbei konzentrieren wir uns nicht nur auf Tierschicksale im Inland, sondern unterstützen bereits seit einiger Zeit einige engagierte Tierschützer in Ungarn. Leider ist das Tierelend im Ausland um ein Vielfaches größer als bei uns in Deutschland. So sehen wir es als unsere „Pflicht“ der Nächstenliebe an auch über die Grenze hinaus zu gehen um zu helfen.

Hündin in der Tötung (gerettet)
Hündin in der Tötung (gerettet)

Unser Anliegen ist dabei vor allem Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, indem wir die tierschutzorientierten Menschen in Ungarn dabei unterstützen die Zustände vor Ort für die Tiere zu verbessern, einmal durch Sach- oder Geldspenden, aber auch durch Hilfe bei Kastrationsaktionen und einzelnen Projekten.

 

Gleichzeitig sehen wir aber IMMER die einzelnen Tierschicksale und versuchen wenigsten für einige von ihnen einen Platz in Deutschland zu finden. Insbesondere die „Notfälle“ (gefährdete, alte, behinderte oder anderweitig chancenlose Tiere) liegen uns dabei sehr am Herzen.

An dieser Stelle ist es uns sehr wichtig hervorzuheben, dass wir vor dem Hintergrund der vielen inländischen Diskussionen wie Auslandstierschutz wahrlich auszusehen hat, natürlich in erster Linie darauf bedacht sind vor Ort Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, dabei aber niemals die Einzelschicksale aus den Augen verlieren und das Leben eines einzelnen Tieres gegen das der vielen anderen setzen. Wenn ein Tier einen Platz in Deutschland und damit die Chance auf ein besseres und würdevolleres Leben hat, sollte es diese Chance auch nutzen dürfen. Erst ein Zusammenspiel dieser beiden Sichtweisen spiegelt für uns einen umfassenden Tierschutz wieder.

 

Der Schwerpunkt in dieser Hinsicht ist nicht bei der direkten Vermittlung an Privatpersonen zu sehen, sondern wir suchen Plätze für diese Tiere in uns gut bekannten Tierschutzvereinen bzw. hiesigen Tierheimen. Im Laufe der Jahre haben wir uns wirklich wunderbare Kontakte aufbauen können. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass solch eine gut gewählte "Zwischenstation" speziell für Hunde, die länger in Ungarn im Tierheim gesessen haben, sinnvoll ist. Diese Hunde können sich langsam "akklimatisieren" und den engen Umgang mit dem Menschen neu kennenlernen ohne überfordert zu sein. Wenn man den Charakter des Hundes gut erkennen kann, wird ein passendes Zuhause gesucht.

Wir arbeiten alle rein ehrenamtlich und unser Lohn ist die Freude über jede Hilfe, die wir leisten können, am meisten natürlich die Freude, wenn wir erleben wie die Glücklichen in meist kürzester Zeit ihr neues Leben genießen.

Wenn Sie uns bei unserer Arbeit unterstützen möchten, würden wir uns im Namen der Tiere sehr freuen. Bitte schauen Sie sich unsere Homepage in Ruhe an. Vielleicht finden Sie in der Rubrik Ihre Hilfe ja eine Möglichkeit für sich, wie Sie uns und damit den geschundenen Tieren helfen möchten.

Die Gemeinnützigkeit und die damit besondere Förderungswürdigkeit unseres Vereins sind vom Finanzamt Burgdorf anerkannt, so dass wir Ihnen selbstverständlich gern auch eine Spendenbescheinigung ausstellen.

 

Unser Verein verfügt über eine behördliche Genehmigung gem. § 11 Abs. 1 Nr. 5 TierSchG.